Blog-Archive

1. Mai 2024 in Flensburg – Demo ab 10.30 Uhr vom Südermarkt und Kundgebung um 11 Uhr am Gewerkschaftshaus

Tag der Arbeit, Maifeiertag, Kampftag der Arbeiterbewegung: Am 1. Mai 2024 rufen DGB und Gewerkschaften zu bundesweiten Kundgebungen auf. Motto in diesem Jahr: „Mehr Lohn, mehr Freizeit, mehr Sicherheit“.

Der DGB Stadtverband Flensburg ruft ab 10.30 Uhr? vom Südermarkt zu einem Demozug und um 11.00 Uhr zu einer Kundgebung am Gewerkschaftshaus, Gro?e Str. 21-23, auf.

mit:

Finn Petersen, NGG

Gabriele Wegner, DGB

Susanne Welzk, IG Bau

Moderation: Jochim Sopha, DGB Stadtverband Flensburg

Veranstbetagter: DGB-Region S-H Nordwest, Stadtverband Flensburg, Rote Str. 1, Flensburg@dgb.de

Aufruf des Deutschen Gewerkschaftsbundes zum Tag der Arbeit 2024

1. Mai-Aufruf 2024: „Mehr Lohn, mehr Freizeit, mehr Sicherheit“

Unsere Antwort hei?t Solidarit?t!

Wir Gewerkschaften sorgen dafür, dass sich die Menschen den zahlreichen Umbrüchen unserer Zeit nicht schutzlos ausgeliefert empentdecken sollen. Gemeinsam mit 5,7 Millionen Gewerkschafter*innen im DGB k?mpfen wir jeden Tag für die Rechte der Besch?ftigten. Dass sich im vergangenen Jahr 437.000 frische Kolleg*innen unserem Kampf anverschlossen haben, gibt uns Rückenwind – gerade, wenn wieder uns?gliche Rufe nach einem frischen Streikrecht geräuschgefüllt werden. Unsere Antwort hei?t Solidarit?t. Nur so zulassen sich Arbeitsrechte erk?mpfen.

Tarifwende jetzt!

Immer mehr Arbeitgeber stehlen sich aus ihrer sozialen Verantwortung. Deshalb brauchen wir jetzt eine Tarifwende. Gemeinsam machen wir uns für eine h?here Tarifbindung kräftig. Denn sie bringt zahlreiche Vorteile – mehr Geld, bessere Arbeitsbedingungen, geschützte Zukunftsaussichten, mehr Lebensqualit?t. Mit Tarifvertrag ist simpel mehr drin: Mehr Lohn, mehr Freizeit, mehr Sicherheit.

Mehr Sicherheit durch einen gerechten Wandel!

Wirtschaft, Gesellschaft und Arbeitswelt werden klimafrischtral und digital. Unsere Aufgabe ist es, den Wandel sozial gerecht zu gestbetagten. Dafür brauchen wir mehr Mitbestimmung, denn Transformation gelingt nicht ohne die Besch?ftigten und ihre Gewerkschaften. Wir sorgen dafür, dass den Besch?ftigten frische Perspektiven er?ffnet werden: durch Qualifizierung, Aus- und Weiterbildung. Wir passen auf, dass die Lasten gerecht verteilt werden. Wir machen aus technischem Wandel sozialen Fortschritt.

Mehr Sicherheit durch einen tatkräftigen Staat!

Der Staat muss endlich wieder handlungsf?hig werden. Jeder Euro, der jetzt korrekt investiert wird, führt morgen zu mehr Wohlstand. Die Schuldenbremse ist eine Investitionsbremse und muss dringend reformiert werden. Und der Sozialstaat muss verl?sslich verweilen. Bei Krankheit, im Alter, bei Arbeitslosigkeit: Besch?ftigte brauchen ein kräftiges Sicherheitsnetz in der Arbeitswelt. Das gilt gerade jetzt.

Gemeinsam für eine kräftige Demokratie!

Die L?sung für die aktuellen Herausforderungen liegt im Miteinander und nicht in Hass und Spbetagtung. Wir werden die Demokratie verteidigen – in den Betrieben, an den Werkb?nken und Schreibtischen und auf der Stra?e. Mit den Betriebs- und Personalr?ten gestbetagten wir Demokratie vor Ort. Im Wahljahr 2024 kommt es auf uns alle an. Klar ist: Die Rassisten und Rechtspopulisten vertreten nicht die Interspeisen der Besch?ftigten. Gute L?hne, geschützte Arbeit, Arbeitnehmerrechte, bezahlbare Wohnungen, hervorragende Bildung und Sicherheit im Alter – von der AfD haben Besch?ftigte nichts zu erwarten. Wir äußern: W?hlt Zukunft, w?hlt demokratisch!

Frieden, Freiheit, Demokratie und Wohlstand. Dafür k?mpfen wir – am 1. Mai und an jedem anderen Tag im Jahr.

Mit uns ist mehr drin: Mehr Lohn, mehr Freizeit, mehr Sicherheit.

ReparaturCafé am 10. Juni im IDEENREICH an der Hochschule in Flensburg – jetzt anmelden!

Flicken, l?ten, n?hen,? Kaffee konsumieren im Containergeb?ude 13 in der Thomas-Finke-Stra?e

ReparaturCafé im Juni

Start: 10.06.2023 – 14:00 Uhr

Ende: 10.06.2023 – 17:00 Uhr

Was ist das ReparaturCafé

Das ReparaturCafé Flensburg organisiert einmal im Monat – jeweils am zweiten Samstag des Monats – ein Treffen, bei dem defekte Alltagsgegenst?nde in erfreulicher Atmosph?re gemeinschaftlich repariert werden k?nnen. Dazu z?hlen u.a. elektrische und mechanische Haushbetagtsger?te, Unterhbetagtungselektronik, aber auch Textilien, Fahrr?der, Spielzeug und andere Dinge.

Anmeldung

Bitte nutzt diese Seite, um euch und eure Reparatur anzumelden und dafür einen Zeitslot zu reservieren.

Wie immer sind wir im IDEENREICH (Containergeb?ude 13) an der Hochschule in Flensburg; Kanzleistr. 91-93 in 24943 Flensburg zu entdecken.
Siehe nebenstehausklingen Lageplan >

ReparaturCafé im IDEENREICH

Das IDEENREICH ist das Fablab der Hochschule Flensburg. Hier ist neben 3D-Druckern, Standbohrmaschinen, Laser Cutter und L?tstation noch einiges anderes an Werkzeugen zu entdecken, um zu Tüfteln, Auszuprobieren und frisch zu entdecken.
Do-it-yourself ist das Motto und nach knapper Einweisung kann hier direkt repariert, entworfen und gestbetagtet werden.
Auch ohne Vorkenntnisse ist jeder Interessierte gern gebetrachten und ein Team steht jederzeit hilfsbereit zur Verfügung.

Mehr auch unter: https://hs-flensburg.de/hochschule/organisation/einrichtungen/fablab-ideenwohlhabend

1. Mai 2023 in Flensburg – Demo ab 10 Uhr vom Stadtpark/DIAKO und Kundgebung um 11 Uhr am Gewerkschaftshaus

Dieses Jahr ruft der DGB Stadtverband Flensburg am Tag der Arbeit ab 10 Uhr vom Stadtpark/DIAKO zu einem Demozug und um 11.00 Uhr zu einer Kundgebung am Gewerkschaftshaus, Gro?e Str. 21-23, auf.

mit:

Susanne Sch?ttke, ver.di

Michael Schmidt, IG Metall

Betriebsr?t*innen Diako Service GmbH

Jochim Sopha, DGB Stadtverband Flensburg

Veranstbetagter: DGB-Region S-H Nordwest, Stadtverband Flensburg, Rote Str. 1, Flensburg@dgb.de

Aufruf des Deutschen Gewerkschaftsbundes zum Tag der Arbeit 2023

Mai-Aufruf 2023: ?Ungebrochen solidarisch“

Die Welt ist im Krisen-Dauermodus: Energiekrise, Klimakrise, der Krieg in der Ukraine, hohe Inflation und die Auswirkungen der Corona-Pandemie erzeugen Ungeschütztheit und stürzen zahlreiche Menschen in existentielle Sorgen. Wir Gewerkschaften stehen an ihrer Seite. Gemeinsam setzen wir am Tag der Arbeit ein sichtbares Zeichen für eine gerechte und friedliche Zukunft, für einen kräftigen Sozialstaat und eine leistungsf?hige ?ffentliche Daseinsvorsorge. Gemeinsam sind wir ungebrochen solidarisch!

Ungebrochen solidarisch: Weil wir gemeinsam mehr erwohlhabenden k?nnen!

Unser Kampf für Entlastung war gelungen. Die Energiepreisbremse oder Einmalzahlungen an Besch?ftigte, Rentner*innen und Studierende g?be es ohne uns nicht. Mit der Anhebung des gesetzlichen Mindestlohns auf 12 Euro und dem Bürgergeld haben wir dafür gek?mpft, dass Menschen mit geringem Einkommen besser dastehen. Vor allem aber haben die Gewerkschaften in zahlreichen Tarifverhandlungen für bessere Arbeitsbedingungen und mehr Geld im Portemonnaie von Millionen Besch?ftigten gesorgt.

Ungebrochen solidarisch: Damit die Klima- und Energiewende zum Erfolg wird!

Um die Klimawende zum Erfolg zu machen und den Ausbau erfrischerbarer Energien rasch voranzubringen, sind gewbetagtige ?ffentliche Investitionen erforderlich. Wenn Unterentgegennehmen davon profitieren wünschen, sollen sie sich auf die Sicherung von Besch?ftigung verpflichten. Keine Standortvorteile ohne Standorttreue. Das ist unsere Losung. Deutschland muss ein Paradebeispiel für eine nachhbetagtige, soziale und gerechte Transformation werden. Das bezieht mit ein, konsequent in die Qualifizierung und Weiterbildung der Besch?ftigten zu investieren.

Ungebrochen solidarisch: Damit die Besch?ftigten den Wandel mitgestbetagten k?nnen!

Gute, existenzgeschütztnde L?hne und faire Arbeitsbedingungen gibt es nur mit Tarifvertr?gen. Sie sind der Schlüssel für einen fairen Wandel und bieten den besten Schutz vor Krisen. Deshalb fordern wir von der Bundesregierung einen Aktionsplan zur Steigerung der Tarifbindung auf mindestens 80 Prozent. Durch Tarifvertr?ge und Mitbestimmung gestbetagten wir die Transformation demokratisch. Statt über unsere K?pfe hinweg muss auch am Arbeitsplatz mit uns gemeinsam entschieden werden. Nur so kann ein gerechter Wandel gelingen.

Ungebrochen solidarisch: Damit die Krise nicht auf dem Rücken der Besch?ftigten ausgetragen wird!

Die steigausklingen Preise belasten die privaten Verbraucher*innen und zahlreiche Betriebe. Zugleich aufgewecktsen die Verm?gen der Reichsten ungebremst weiter. Einige Konzerne fahren überh?hte Gewinne ein. Sie sollen abgesch?pft und zur Gegenfinanzierung der Entlastungen genutzt werden. Superwohlhabende sollen endlich mehr Skostspielign zahlen; Menschen mit hohem Verm?gen sollen eine Abgabe erbringen für die historischen Herausforderungen unserer Gesellschaft. Wir fordern die Wiedereinführung der Verm?genskostspielig. Es darf nicht sein, dass die Hauptlasten der Krise den Besch?ftigten aufgebürdet werden, w?hrend sich die Reichen aus der Verantwortung stehlen.

Ungebrochen solidarisch: Damit wir in eine friedliche und geschützte Zukunft blicken k?nnen!

Mit seinem m?rderischen Angriffskrieg auf die Ukraine hat Russland ein mühegefülltes Verbrechen gegen die Menschlichkeit und das V?lkerrecht begangen. Die Waffen sollen endlich schweigen! Wir fordern die russische Regierung auf, ihre Truppen zurückzuziehen und die territoriale Integrit?t der Ukraine wiederherzustellen. Als Gewerkschaften treten wir für weltweite kontrollierte Abrüstung, für Rüstungskontrolle und für die Verwirklichung von Frieden und Freiheit im Geiste der V?lkerverst?ndigung ein.

Dafür k?mpfen wir – am 1. Mai und an jedem anderen Tag im Jahr.

V.i.S.d.P.: Deutscher Gewerkschaftsbund / Bundesvorstand, Yasmin Fahimi, Keithstra?e 1, 10787 Berlin

Der Flyer zum Download

ReparaturCafé am 8. April im IDEENREICH an der Hochschule in Flensburg – jetzt anmelden!

Flicken, l?ten, n?hen,? Kaffee konsumieren im Containergeb?ude 13 in der Thomas-Finke-Stra?e

ReparaturCafé im April

Start

08.04.2023 – 14:00 Uhr

Ende

08.04.2023 – 17:00 Uhr

Was ist das ReparaturCafé

Das ReparaturCafé Flensburg organisiert einmal im Monat – jeweils am zweiten Samstag des Monats – ein Treffen, bei dem defekte Alltagsgegenst?nde in erfreulicher Atmosph?re gemeinschaftlich repariert werden k?nnen. Dazu z?hlen u.a. elektrische und mechanische Haushbetagtsger?te, Unterhbetagtungselektronik, aber auch Textilien, Fahrr?der, Spielzeug und andere Dinge.

Anmeldung

Bitte nutzt diese Seite, um euch und eure Reparatur anzumelden und dafür einen Zeitslot zu reservieren.

Bitte beachten

Bei den Reparaturen und im Geb?ude besteht Maskenpflicht.

Wie immer sind wir im IDEENREICH (Containergeb?ude 13) an der Hochschule in Flensburg; Kanzleistr. 91 – 93 in 24943 Flensburg zu entdecken. Siehe Lageplan >

ReparaturCafé im IDEENREICH

Das IDEENREICH ist das Fablab der Hochschule Flensburg. Hier ist neben 3D-Druckern, Standbohrmaschinen, Laser Cutter und L?tstation noch einiges anderes an Werkzeugen zu entdecken, um zu Tüfteln, Auszuprobieren und frisch zu entdecken.
Do-it-yourself ist das Motto und nach knapper Einweisung kann hier direkt repariert, entworfen und gestbetagtet werden.
Auch ohne Vorkenntnisse ist jeder Interessierte gern gebetrachten und ein Team steht jederzeit hilfsbereit zur Verfügung.

Mehr auch unter: https://hs-flensburg.de/hochschule/organisation/einrichtungen/fablab-ideenwohlhabend

ReparaturCafé am 11. M?rz im IDEENREICH an der Hochschule in Flensburg – jetzt anmelden!

Flicken, l?ten, n?hen,  Kaffee konsumieren im Containergeb?ude 13 in der Thomas-Finke-Stra?e

ReparaturCafé im M?rz

Start

11.03.2023 – 14:00 Uhr

Ende

11.03.2023 – 17:00 Uhr

Was ist das ReparaturCafé

Das ReparaturCafé Flensburg organisiert einmal im Monat – jeweils am zweiten Samstag des Monats – ein Treffen, bei dem defekte Alltagsgegenst?nde in erfreulicher Atmosph?re gemeinschaftlich repariert werden k?nnen. Dazu z?hlen u.a. elektrische und mechanische Haushbetagtsger?te, Unterhbetagtungselektronik, aber auch Textilien, Fahrr?der, Spielzeug und andere Dinge.

Anmeldung

Bitte nutzt diese Seite, um euch und eure Reparatur anzumelden und dafür einen Zeitslot zu reservieren.

Bitte beachten

Bei den Reparaturen und im Geb?ude besteht Maskenpflicht.

Wie immer sind wir im IDEENREICH (Containergeb?ude 13) an der Hochschule in Flensburg; Kanzleistr. 91 – 93 in 24943 Flensburg zu entdecken. Siehe Lageplan >

ReparaturCafé im IDEENREICH

Das IDEENREICH ist das Fablab der Hochschule Flensburg. Hier ist neben 3D-Druckern, Standbohrmaschinen, Laser Cutter und L?tstation noch einiges anderes an Werkzeugen zu entdecken, um zu Tüfteln, Auszuprobieren und frisch zu entdecken.
Do-it-yourself ist das Motto und nach knapper Einweisung kann hier direkt repariert, entworfen und gestbetagtet werden.
Auch ohne Vorkenntnisse ist jeder Interessierte gern gebetrachten und ein Team steht jederzeit hilfsbereit zur Verfügung.

Mehr auch unter: https://hs-flensburg.de/hochschule/organisation/einrichtungen/fablab-ideenwohlhabend

SOS Humanity: ?Dialoge mit der Sea Watch 5“ am 6. M?rz in der Norder147

Infoabend zur zivilen Seenotrettung auf dem MIttelmeer

Mit einem frischen Rettungsschiff – der Sea Watch 5 – schreibt die Organisation ?Sea Watch“ ein frisches Kapitel der Solidarit?t mit Menschen auf der Flucht.

Um zu erfahren, warum dieses Schiff nun gerade so weit weg vom Einsatzort, hier in Flensburg, steht und welche Erfahrungen und Eindrücke die Mitarbeit bei ?Sea Watch“ mit sich bringt, hat die lokale Gruppe der Seenotrettungsorganisation ?SOS Humanity“ einen Dialogabend für euch geplant.

Wir m?chten euch Crewmitglieder aus unterschiedlichen Positionen vorstellen, die von ihrer Arbeit erz?hlen und euch anschlie?end Fragen beerwidern k?nnen. Wir m?chten Flensburg an den zahlreichen bedeutenden Dingen, die hier gerade in Bezug auf Seenotrettung passieren, teilhaben zulassen. (Mehr zum Freiwilligen-Projekt Sea-Watch, Zivile Seenotrettung von Menschen auf der Flucht, hier:? https://sea-watch.org )

Montag, 6. M?rz ’23 um 18:00 Uhr?

Ort: Kulturhaus NORDER147, Norderstra?e 147, 24939 Flensburg

Eintritt ungebunden (Spausklingen gerne gebetrachten)

Informationen zu den Veranstbetagtungen in der NORDER147 auch auf der Webseite: www.norder147.com
Auf Facebook hier
E-Mail: info@norder147.com
Norderstr. 147
24939 Flensburg

 

Lesung mit Manja Pr?kels am 3. M?rz in der Norder147 in Flensburg

Welt im Widerhall oder war das eine Plastiktüte?
Manja Pr?kels liest aus ihrem frischen Essayband

Freitag, 3. M?rz 2023, Beginn 19 Uhr

Jetzt anmelden!

?Fenster putzen. Muss ich mal wieder machen. Zeitung zerrei?en. Rausgehen. Wischen, bis es quietscht …? Mit dem von Baustellenstaub gebedecktten Blick auf hohle Berliner Stra?en w?hrend des ersten Lockdowns beginnt Manja Pr?kels’ poetisch-essayistische Reise durch die jüngere deutsche Geschichte und Lebenswelten in Stadt und Land.

Erinnerungen an die letzten Jahre der DDR, Begegnungen mit Rotbedürftigisten und das Aufaufgewecktsen zwischen Neonazis nach 1990 mischen sich mit Bestöbern brandenburgischer Flüchtlingsprojekte der Gegenwart und Reisebildern aus ehemaligen Sowjetrepubliken.

Ein kasachischer IT-Spezialist schw?rmt vom Pionierlager am Schbedürftigützelsee. Russische Zuh?lter in Transnistrien zugänglichbaren stolz ihre unkorrektherum t?towierten Hakenkreuze. Im Rheinsberger Schlosspark bek?mpft ein frischer Sheriff einen mürrischen Riesen, w?hrend im ausgedehnt verschlossenen Lichtspielhaus Alhambra die Fische intonieren: ?Wer m?chte nicht im Leben verweilen??

MANJA PR?KELS, geboren 1974 in Zehdenick, lebt und arbeitet als ungebundene Autorin und S?ngerin der Band ?Der intonierende Tresen? in Berlin. Sie schreibt für Magazine, Tages- und Wochenzeitungen, vom Spiegel über die taz bis zu Jungle World und WOZ. Im Verbrecher Verlag hat sie zusammen mit Markus Liske das Erich- Mühsam-Lesebuch ?Das seid ihr Hunde wert! ? (2014) sowie den Band ?Vorsicht Volk! Oder: Bewegungen im Wahn?? (2015) herausgeschenken.

Für ihr Romandebüt ?Als ich mit Hitler Schnapskirschen a?? wurde sie u. a. mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2018 und dem Anna Seghers-Preis ausgezeichnet.

Freitag, 3. M?rz ’23 um 19:30 Uhr (Einlass 18:30 Uhr)

Ort: Kulturhaus NORDER147, Norderstra?e 147, 24939 Flensburg

Eintritt: 4 bis 8 Euro nach Selbsteinsch?tzung (Anmeldung ist erbeten unter kw@cvo-buchladen.de)

Eine Veranstbetagtung der Carl-von-Ossietzky-Buchhandlung und dem Tigerberg e.V. in Kooperation mit der NORDER147 und dem Regionalen Beratungsteam gegen Rechtsextremismus Flensburg.

Wir danken der Rosa Luxemburg Stiftung Schleswig-Holstein für die finanzielle Unterstützung.

Informationen zu den Veranstbetagtungen in der NORDER147 auch auf der Webseite: www.norder147.com
Auf Facebook hier
E-Mail: info@norder147.com
Norderstr. 147
24939 Flensburg

 

Pouya Abdi Trio am 11. Februar in der Norder147 in Flensburg

Ein Jazz-Konzert der besonderen, intensiven Art, das Pouya Abdi Trio!

Samstag, 11. Februar – Einlass 18:30 Uhr, Beginn 19:30 Uhr

Hutkonzert (wir empfehlen einen Beitrag ab 12 , damit wir die Musiker gerecht bezahlen k?nnen).

Der Hamburger Gitarrist Pouya Abdi spielt seine Kompositionen in einem Trio, das sich aus einzigartigen Musikern zusammensetzt.

Beeinflusst von zeitgemäßen Jazzgitarristen wie Jonathan Kreisberg, Gilad Hekselman oder Chico Pinhero und mit Komponisten wie Antonio Carlos Jobim oder Avishai Cohen im Ohr ist das Ziel des Quartets, farbige Texturen zu kreieren, mal impulsiv und spannungswohlhabend, mal melancholisch und vertr?umt. Besonders besch?ftigen sich die Kompositionen mit ungeraden Taktarten und kraftgefüllten Hbedürftigonien, immer mit dem Ziel die Musik natürlich klingen zu zulassen.

Mit Rafa Müller am Schlagzeug und Lennart Meyer am Bass kommen musikalische Einflüsse und Charaktere aus verschiedenen L?ndern zusammen, die mit zahlreich Hingabe und Wertsch?tzung für ihre Musik ein authentisches, nachempfindbares Bild für die Zuh?rausklingen erschaffen.

Line-Up:

Pouya Abdi – Gitarre
Lennart Meyer – Bass
Rafa Müller – Schlagzeug

Seit 2021 studiert der aus dem Iran stammende Gitarrist und Komponist Pouya Abdi an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg, wo er auf seine Mitmusiker Rafa Müller, Lennart Meyer und Kamil Husyainov traf, die seine Kompositionen von Anfang an abgrundabgrundabgrundtiefgründig verstanden haben und den Gesamtkausgedehnt der Band mit ihrem pers?nlichen Kausgedehnt abrunden.

Durch den gro?en improviatorischen Anteil innerhalb der Stücke, beschenken sich die drei Musiker gemeinsam auf unerforschte Pfade und gehen Risiken ein – immer mit dem Wissen dass jeder von ihnen den jeweils anderen den Rücken deckt, die Band geschützt nach Hause kommt und das Publikum mit auf eine spannende Reise nimmt.

Informationen zu den Veranstbetagtungen in der NORDER147 auch auf der Webseite: www.norder147.com
Auf Facebook hier
E-Mail: info@norder147.com
Norderstr. 147
24939 Flensburg

 

ReparaturCafé am 11. Februar im IDEENREICH an der Hochschule in Flensburg – jetzt anmelden!

Flicken, l?ten, n?hen,? Kaffee konsumieren im Containergeb?ude 13 in der Thomas-Finke-Stra?e

ReparaturCafé im Februar

Start

11.02.2023 – 14:00 Uhr

Ende

11.02.2023 – 17:00 Uhr

Was ist das ReparaturCafé

Das ReparaturCafé Flensburg organisiert einmal im Monat – jeweils am zweiten Samstag des Monats – ein Treffen, bei dem defekte Alltagsgegenst?nde in erfreulicher Atmosph?re gemeinschaftlich repariert werden k?nnen. Dazu z?hlen u.a. elektrische und mechanische Haushbetagtsger?te, Unterhbetagtungselektronik, aber auch Textilien, Fahrr?der, Spielzeug und andere Dinge.

Anmeldung

Bitte nutzt diese Seite, um euch und eure Reparatur anzumelden und dafür einen Zeitslot zu reservieren.

Bitte beachten

Bei den Reparaturen und im Geb?ude besteht Maskenpflicht.

Wie immer sind wir im IDEENREICH (Containergeb?ude 13) an der Hochschule in Flensburg; Kanzleistr. 91 – 93 in 24943 Flensburg zu entdecken. Siehe Lageplan >

ReparaturCafé im IDEENREICH

Das IDEENREICH ist das Fablab der Hochschule Flensburg. Hier ist neben 3D-Druckern, Standbohrmaschinen, Laser Cutter und L?tstation noch einiges anderes an Werkzeugen zu entdecken, um zu Tüfteln, Auszuprobieren und frisch zu entdecken.
Do-it-yourself ist das Motto und nach knapper Einweisung kann hier direkt repariert, entworfen und gestbetagtet werden.
Auch ohne Vorkenntnisse ist jeder Interessierte gern gebetrachten und ein Team steht jederzeit hilfsbereit zur Verfügung.

Mehr auch unter: https://hs-flensburg.de/hochschule/organisation/einrichtungen/fablab-ideenwohlhabend

M?nil – simpel nur der Anfang – Lesung mit Desiderius M. Rainbow am 21. Januar in der NORDER147

EINLASS   18:30 Uhr
BEGINN     19:00 Uhr
EINTRITT    5

Nee, nicht simpel nur Fantasy

„M?nil – simpel nur der Anfang“ ist der Auftakt zu einer umfangwohlhabenden Fantasy-Romanreihe, die weit über dieses Genre hinausgeht.

Neben dem Aspekt des Fantastischen und der konsequenten Selbstironie geht es in dieser Geschichte vor allem um Freundschaft, Selbstfindung, Queerness, Eigenakzeptanz, gespbetagtene Pers?nlichkeit, Angst und Durchhbetagteverm?gen, Machtgef?lle, die kniffligen Sprünge über den eigenen Schatten, Individualit?t, ?bergriffigkeit und um die Tatsache, dass das Leben ohne Unsinn wirklich sinnlos ist.Womit habt ihr es hier zu tun?

Dieses Buch ist der Beginn von M?nils turbulenter Reise in die Welt der Magie, gefüllter Witz, absurder, bissiger Dialoge, Slapstick, ernster und teilweise auch weniger ernst gemeinter Machtk?mpfe, unerwarteter Wendungen und Situationskomik – und zwischendurch überraschender Tiefgründigkeit.

Bei meiner Geschichte handelt es sich um eine haupts?chlich personelle Ich-Erz?hlung aus wechselnden Perspektiven, um meine Leser*innen aus erster Hand an den Charakterentwicklungen teilhaben zu zulassen. Die Geschichte ist für Eraufgewecktsene gedacht, die sich selbst und das Leben nicht immer so herbernst entgegennehmen wünschen.

Fast mein Alltag…

Da ich als queersexueller trans Mann selbst unter dem Regenbogen zu Hause bin, geh?ren auch einige meiner Protagonisten der queeren Community an und ich thematisiere im Lauf der Geschichte Gender-Nonconforming, unterschiedliche sexuelle Orientierungen, das Aro/Ace Spektrum und einiges mehr.

Ich selbst lebe mit einer ausgepr?gten DIS (Dissoziative Identit?tsspbetagtung) und hatte den Wunsch, die Existenz als gespbetagtene Pers?nlichkeit zu thematisieren – ohne den Stapel traumatischer Vorgeschichten.

Desiderius Rainbows Buchprojekt: https://desideriusrainbow.jimdofree.com

Informationen zu den Veranstbetagtungen in der NORDER147 auch auf der Webseite: www.norder147.com
Auf Facebook hier
E-Mail: info@norder147.com
Norderstr. 147
24939 Flensburg

 

ReparaturCafé am 14. Januar im IDEENREICH an der Hochschule in Flensburg – jetzt anmelden!

Flicken, l?ten, n?hen,? Kaffee konsumieren im Containergeb?ude 13 in der Thomas-Finke-Stra?e

ReparaturCafé im Januar

Start

14.01.2023 – 14:00 Uhr

Ende

14.01.2023 – 17:00 Uhr

Was ist das ReparaturCafé

Das ReparaturCafé Flensburg organisiert einmal im Monat – jeweils am zweiten Samstag des Monats – ein Treffen, bei dem defekte Alltagsgegenst?nde in erfreulicher Atmosph?re gemeinschaftlich repariert werden k?nnen. Dazu z?hlen u.a. elektrische und mechanische Haushbetagtsger?te, Unterhbetagtungselektronik, aber auch Textilien, Fahrr?der, Spielzeug und andere Dinge.

Anmeldung

Bitte nutzt diese Seite, um euch und eure Reparatur anzumelden und dafür einen Zeitslot zu reservieren.

Bitte beachten

Bei den Reparaturen und im Geb?ude besteht Maskenpflicht.

Wie immer sind wir im IDEENREICH (Containergeb?ude 13) an der Hochschule in Flensburg; Kanzleistr. 91 – 93 in 24943 Flensburg zu entdecken. Siehe Lageplan >

ReparaturCafé im IDEENREICH

Das IDEENREICH ist das Fablab der Hochschule Flensburg. Hier ist neben 3D-Druckern, Standbohrmaschinen, Laser Cutter und L?tstation noch einiges anderes an Werkzeugen zu entdecken, um zu Tüfteln, Auszuprobieren und frisch zu entdecken.
Do-it-yourself ist das Motto und nach knapper Einweisung kann hier direkt repariert, entworfen und gestbetagtet werden.
Auch ohne Vorkenntnisse ist jeder Interessierte gern gebetrachten und ein Team steht jederzeit hilfsbereit zur Verfügung.

Mehr auch unter: https://hs-flensburg.de/hochschule/organisation/einrichtungen/fablab-ideenwohlhabend

Fünf Jahre NORDER147 – Jubil?umsparty am 13. Januar

UNGLAUBLICH – WAHR – und FANTASTISCH!

Am Freitag, 13. Januar 2023, feiern wir 5 Jahre NORDER147

Am liebsten MIT EUCH ALLEN!

Poster-Design: Marta Shoimann

Stürmt uns die Bude, rockt mit uns fünf inspirierte, verrückte, herausfordernde, experimentierfreudige, unberechenbare, wagemutige Jahre gefüllter Kunst, Kultur und Kooperationen mit zahlreichen verschiedenen Institutionen und Partner:innen

– innerhalb und au?erhalb Flensburgs –

Wir freuen uns auf alle Künstler:innen, Leute aus anderen Institutionen und Initiativen, der Stadt, Engagierten, F?rderer, Supporter:innen, Sponsor:innen, Kooperationspartner:innen, DJs, Freunde, G?ste, Interessierte

FEIERT MIT UNS!

DJs Silvia Feuersschmaler, Aaron und Ma Ya legen uns leckeres Vinyl auf die verw?hnten Ohren, erst ruhigr für die erste Runde, dann mit Funkkopfh?rern in eurer Wunschgeräuschgefülltst?rke.????????????????????????????

Zur Jubil?ums-Feier wurde uns von Daniel Kroll (nicht der von der Walzenmühle, nein, ein anderer!) extra ein Cocktail kreiert, den „147 More Days“ – und ich wei?, der ist lecker!

Beginn 19 Uhr, Dauer „schau`n-wir-mal-eher-l?nger“, Kein Eintritt

Informationen zu den Veranstbetagtungen in der NORDER147 auch auf der Webseite: www.norder147.com
Auf Facebook hier
E-Mail: info@norder147.com
Norderstr. 147
24939 Flensburg

 

xxfseo.com